Jacquemai Cornel
DOCSIS 3.1 – auch morgen noch auf der Überholspur!
,

Wir haben früh das Potenzial von DOCSIS 3.1 erkannt und das Netzdesign entsprechend den Anforderungen dieses neuen Datenübertragungsstandards angepasst. Heute profitieren Schweizer Kabelnetzbetreiber stark vom vorausschauenden Expertenwissen unseres Teams.

«Im kompetitiven Kommunikationsmarkt will die Swisscom in jeder Schweizer Gemeinde Glasfasertechnologien ausbauen, jedoch forciert sie den FTTS- respektive den FTTB-Ausbau, da ein FTTH-Ausbau bis etwa 2040 dauern würde und dreimal teurer wäre. Für den Konzern steht fest, ein schweizweites FTTH-Netz ist weder sinnvoll noch ein Kundenbedürfnis.»
(Quelle: Swisscom, Auszug aus der Präsentation «Engagement für die Schweiz, FMG und Netzbaustrategie Swisscom»)

Die Konklusion für Schweizer Kabelnetzunternehmen ist offensichtlich. Swisscom steigt aus den FTTH-Projekten aus und forciert den FTTS-Ausbau. Damit kann die Swisscom bis 2021 schweizweit ähnliche Download-Geschwindigkeiten anbieten wie die Kabelnetzbetreiber heute, nämlich 500 Mb/s. Allerdings wird die Swisscom im Upload bis zu 150 Mb/s pro Kunde liefern können. Im Gegensatz dazu bieten Kabelnetzbetreiber mit DOCSIS 3.0 heute maximal 50 Mb/s Upload-Geschwindigkeit an, dreimal weniger als Swisscom. Abhilfe schafft DOCSIS 3.1 mit 204 MHz Rückwegspektrum und Abo-Geschwindigkeiten von 2 Gb/s im Download und bis zu 1 Gb/s im Upload.

Ob HFC oder FTTx – wir analysieren Netzinfrastrukturen ganzheitlich und bestimmen gezielt den Modernisierungsbedarf.

Wir überprüfen die Netzarchitektur sowie die Netz- und Installationstechnik und passen diese so an, dass aus neuen Technologie-Standards wie DOCSIS 3.1 oder Remote-PHY eine möglichst hohe Nachhaltigkeit erzielt werden kann. Zudem ermitteln wir für verschiedene Modernisierungsvarianten detailliert die Investitions-kosten.

Eine Vorstudie gibt unseren Kunden die Garantie, gezielt und zukunftsorientiert zu investieren, um auch in den nächsten Jahren konkurrenzfähig zu bleiben. Im Weiteren stellt ein Vorprojekt eine zentrale Entscheidungsgrundlage für die Geschäftsleitung und den Verwaltungsrat einer Kabelnetzunternehmung dar und dient als Basis für die Planung und Realisierung eines Netz-Upgrades.

Planen auch Sie Ihre Netze für die zukünftigen Herausforderungen fit zu machen? Gerne zeigen wir Ihnen unsere Lösungsvarianten auf.